Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN:

Datenschutz / eMail

Der User stimmt der Speicherung seiner Daten zu und erklärt sein Einverständnis, Informationen per Email bzw. auch über den Postweg vom Veranstalter des Stereo Garden Festivals zu erhalten. Der Veranstalter des Stereo Garden Festivals verpflichtet sich jedoch dazu, dass gespeicherte Userdaten weder an Dritte, mit Ausnahme der im ersten Satz angeführten, weitergegeben, noch zu missbräuchlichen Zwecken im eigenen Unternehmen, benutzt werden. Bei Absagen, Verschiebungen, wesentlichen Veränderungen oder Wiederholungen von Veranstaltungen, die wir rechtzeitig erfahren, werden wir Sie auch per Email verständigen.

Zustimmung

Die Nutzung unseres Online Angebots gilt als Zustimmung zur Nutzung und Sammlung Ihrer Informationen. Über Änderungen unserer Richtlinien bezüglich Privatsphäre und Datenschutz informieren wir Sie durch Bekanntmachung auf unserer Seite. Zudem stimmt jeder Besucher der Verwendung von Bildmaterial, das im Zuge der Veranstaltung mittels Foto oder Film oder ähnlicher Medien aufgenommen wird zur Bewerbung künfitger Veranstaltungen zu.

Geltungsbereich, Gerichtsstand, Recht

Gerichtsstand ist für Firmenkunden das sachlich zuständige Gericht in Wien, für Privatkunden ihr örtlich und sachlich zuständiges Gericht. Es kommt österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen zur Anwendung.

ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR BESTELLUNGEN:

Bestellung

Alle Online Bestellungen sind verbindlich und können nicht storniert oder geändert werden. Der Betrieb des Onlineshops erfolgt durch NTRY. Der Käufer akzeptiert hiermit auch die AGB des Ticketanbieters NTRY.

Bezahlung

Eintrittskarten (Preis laut Preisliste), die für den Versand oder Hinterlegung gekauft werden, können per Kreditkarte (VISA oder Mastercard) oder Sofortüberweisung bezahlt werden. Jede Eintrittskarte erhält erst durch vollständige Bezahlung ihre Gültigkeit. Mit dem Abschluß des Verkaufsvorganges ist der Verkauf verbindlich und kann nicht storniert oder modifiziert werden. Das Verkaufsgeschäft kommt jedoch nur zustande, wenn der Buchungsvorgang mit einer gültigen Kreditkarte (VISA oder Mastercard) durchgeführt und der Zahlungsvorgang von der jeweiligen Kreditkartengesellschaft autorisiert wird bzw. der Zahlungsvorgang bereits per Sofortüberweisung erfolgreich abgeschlossen ist.

Zustellung, Verwendung

Die gekauften Karten können nach Beginn des Vorverkaufs selbst gedruckt oder auf Smartphones zur Veranstaltung mitgenommen werden. Eintrittsberechtigungen dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert oder verändert werden. Durch den Erwerb dieser Karte unterwirft sich der Besucher der Platzordnung des Veranstaltungsortes und akzeptiert auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Bei allen Spielstätten kommt für Zuspätkommende die Einlassregelung der jeweiligen Hausordnung zum Tragen. Eintrittskarten ohne Abriss sind ungültig. Bei Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karten ihre Gültigkeit. Missbrauch wird geahndet. Die Eintrittskarte gilt nicht als Rechnung im Sinne des §11 UStG und berechtigt daher nicht zum Vorsteuerabzug. Ton-, Film- bzw. Video- sowie Fotoaufnahmen sind nicht gestattet. Bei Nichtbeachten (vor allem bei Fotografieren mit Blitzlicht!) ist der Veranstalter berechtigt, die Kamera bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Open Air Veranstaltungen können bei jeder Witterung stattfinden. In das Veranstaltungsgelände dürfen keine Regenschirme, Flaschen oder sonstige gefährlichen Gegenstände, usw. mitgenommen werden. Für Regenbekleidung hat der Besucher selbst zu sorgen.

Veranstaltungsabsage, Änderungen, Rückzahlungen

Eine Kartenrücknahme (Tausch oder Rückkauf) ist – mit Ausnahme einer Absage durch den Veranstalter – nicht möglich. Im Falle der Absage einer Veranstaltung kann/können die Karte(n), bis zu zwei Monate nach dem geplanten Veranstaltungsdatum zur Refundierung auf jenem Weg retourniert werden, auf dem sie bezogen wurde(n). Besetzungs-, Programm- und Terminänderungen sind dem Veranstalter (Veranstaltungsstätte) vorbehalten, d.h. sie berechtigen zu keiner Refundierung. Ein Preisminderungsanspruch aufgrund des Ausfalls einer oder mehrer Bands aufgrund höherer Gewalt oder einer nur teilweisen Nutzbarkeit des Veranstaltungsgeländes aus ebendiesen Gründen ist ausgeschlossen. Im Falle der vom Veranstalter (Veranstaltungsstätte) nicht verschuldeten oder durch den Künstler verursachten Absage, der Verschiebung bzw. Programm- oder Besetzungsänderung werden keine wie immer gearteten Spesen (wie Hotel, Anfahrtskosten,Versandspesen, Bearbeitungsgebühren etc.) ersetzt. Bei Fernseh-Übertragungen erteilt der Inhaber dieser Karte der übertragenden Fernseh-Anstalt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen entschädigungslos ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes derzeitig oder zukünftigen technischen Verfahrens ausgewertet werden dürfen. Bei Konzerten kann auf Grund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden bestehen; für diese und sonstige etwaige Sach- und Körperschäden übernimmt der Veranstalter keine Haftung.